Yoga in der Schwangerschaft

Immer mehr schwangere Frauen suchen nach neuen Wegen, die Zeit der Schwangerschaft bewusst zu gestalten und sich ganzheitlich auf die Geburt vorzubereiten.

Yoga mit seinen sanften Körperübungen, seiner intensiven Atemarbeit und wohltuenden Entspannung ist ein Weg, der dafür bestens geeignet ist.

Im Unterricht wird durch die Auswahl und Veränderung von Asanas (Körperhaltungen), Rücksicht auf den Umstand der vielen Besonderheiten und Einschränkungen der Schwangeren genommen.

Ziele der Körperarbeit: 

Aktivierung des ganzen Körpers, der Gelenke und Muskulaturen, insbesondere des Rückens. Anregung des Kreislaufs und der Atmung. Verbesserung des Körperbewusstseins und der Haltung. Schulung der Fähigkeit, gezielt zu entspannen.

Ziele der Atemarbeit:

Atem bewusst machen und ungünstige Atemmuster verändern. Verbindung von Atmung und Bewegung. Wehenatmung. Tönen.

 
Ziele der mentalen Arbeit, Reflexion, Meditation:

Stärkung innerer Kräfte: Vertrauen, Hingabe, Öffnung, Willenskraft, Mut, Annahme. Zeit haben, Ruhe und Sammlung finden für einen innigen Kontakt zum Kind.

Besuch des Kurses ab der 13. SSW oder später möglich. Es sind keine Yogakenntnisse vorausgesetzt.